Simandlball

Am 13. Jänner war es wieder soweit. Der Ball der Sportunion Waldburg stand am Programm. Beim Simandlball haben die Frauen das sagen. Und so wurde selbst der Kaiser entthront und das Zepta an die Augenweide übergeben.

Dank Kerker, Hofdamen und vieler Strafzettel ging es wie immer recht lustig zu. Ein Spaß für wirklich jeden.

Brot selbst gebacken

Heute möchte ich einmal einen Beitrag in eigener Sache zeigen. Wir haben uns vor fast 2 Jahren eine Getreidemühle gekauft und backen seither mehr oder weniger regelmäßig unser Brot selbst. Da wir immer wieder auf das Brot angesprochen werden, möchte ich hier einen kleinen Beitrag über das "How to" schreiben, für alle die es auch versuchen wollen.

Der Sauerteig ist der wichtigste Bestandteil all unserer Brote. Es wird nie der ganze Sauerteig verwendet, sondern immer wieder ein Teil aufgehoben, der dann durch "füttern" weiter verwendet werden kann.

Zusätzlich werden bei diesem Brot alte Brotreste verarbeitet. Diese werden zu kleinen Stücken geschnitten und anschließend getrocknet.

Für den Röstbrotmix braucht man:

- 160g Brotreste

- 330ml Wasser

 

Zutaten für 1 Brot mit ca. 1,1kg

- 210g Roggenmehl Typ R 960

- 170g Weizenmehl Typ W700

- 180g Roggensauerteig

- 10g Salz

- 3g Germ

- 2g Brotgewürz

- 90ml Bier (alternativ Wasser)

Zubereitung:

1. Für den Brotmix die Brotreste im Rohr braun rösten, mit Wasser vermischen und nach ca. 1 Stunde Stehzeit mit dem Pürierstab aufmixen. Diese sind ein wichtiger Bestandteil und das Brot bleibt länger saftig.

2. Röstbrotmix mit allen anderen Zutaten in die Rührschüssel geben und bei niedrigster Stufe etwa 5min kneten lassen. Danach die Reste vom Rand putzen und nochmals bei mittlere Stufe 3min kneten lassen.

3. Den fertig gekneteten Teig mit einem Geschirrtuch abdecken und 1 Stunde gehen lassen. Danach in das gut bemehlte Simperl geben und nochmals abgedeckt 2-3 Stunden gehen lassen (je länger desto besser).

4. Brot auf das Backpapier geben und in den komplett vorgeheizten Ofen (240° Heissluft) geben.

5. Nach 15min Backofentür kurz öffnen, den Ofen auf 175° zurückdrehen und weitere 30min fertigbacken.

6. Nicht direkt anschneiden, sondern vorher abkühlen lassen.

 

Guten Apetitt

Juliane & David

Auch die letzte Hochzeit des Jahres ist schon vorbei. Auch diesmal war es wieder die Familie, die mich als Fotograf engagiert hat. Es war wirklich schön und hat mich sehr gefreut!

Marlene & Mario

Hochzeit die zweite. Am 9. September ging die zweite Hochzeit über die Bühne. Bei wesentlich besserem Wetter aus Sicht des Brautpaares. Die harten Kontraste passten allerdings sehr gut zum gesamten Tag. Ich muss mich bei meinem "kleinen" Cousin für den abwechslungreichen Tag bedanken. Es waren wirklich einmal außergewöhnliche Augenblicke!